!!! In Hausen wird wieder Theater gespielt !!!

"Der Vampir von Zwicklbach"

ein Schwank in drei Akten von Ralph Wallner

!!! Premiere 26.12.2019 !!!

Weitere Aufführungstermine Klicken Sie hier

Wir würden uns über Euer Kommen wieder sehr freuen.

Ihr TV Hausen

2015 Der Berghofmord

Der Berghofmord

Schwäbische Kriminalkomödie in 3 Akten von Willy Stock

 

 

Weitere Bilder! Klicken Sie hier! ;-)

 

Inhaltsangabe (Fylertext von 2015)

Nach einer Pause im letzten Jahr öffnet sich in Hausen dieses Jahr wieder der Vorhang

und zwar für die Kriminalkomödie „Der Berghofmord“ von Willy Stock.

 

Moritz Hofele hat es nach jahrelanger Arbeit geschafft, sich seine eigene Berghof-Gaststätte aufzubauen.

Neben ihm arbeiten dort noch seine treuen Mitarbeiterinnen, die Bedienung

Gudrun Dorn und die Köchin Josefa Kümmerle. Letztere setzt durch einen Telefonanruf

unabsichtlich das Gerücht in die Welt, dass ihr Chef verstorben sei.

Und schon rollt eine Lawine von Verwechslungen los, wobei sich alles um das Erbe dreht.

 

Aus gegebenen Anlass tauchen sein Onkel Waldemar und seine Tante Eulalia Schrecklich nach 40 Jahren erstmalig auf.

Obwohl diese beiden Moritz nach dem Tod seiner Eltern nicht bei sich aufgenommen haben,

sondern in einem Waisenhaus aufwachsen ließen, sehen sie sich selbstverständlich als Alleinerben und quartieren sich im Berghof ein.

 

Weil Moritz nun die Chance wittert seiner habgierigen Verwandtschaft einen Denkzettel zu verpassen,

taucht ein Testament auf, das die beiden Angestellten als Erben festlegt.

Die Verwandtschaft kann nicht glauben, dass ihr geliebter Neffe sie überhaupt nicht berücksichtigt

habe, so dass die einzig logische Erklärung ein Mord der Angestellten aus Habgier sein muss.

 

Als dann noch die Verkäuferin Betty Hüttchen und der Friseurmeister Rüdiger Schwerengraf

Erholungsurlaub im Berghof machen, ist die Verwirrung komplett.

 

Gab es letztlich doch noch einen Mord oder findet Moritz Hofele wieder zu den Lebenden zurück?

 

Die Spielerschar um den Spielleiter Helmut Mosig schafft es die Spannung bis zum Ende des

Stückes aufrecht zu erhalten und die ganze Situation mit einer überraschenden Wende aufzulösen.

Aber überzeugen Sie sich davon doch selbst.

 

Spielleiter

Helmut Mosig

 

Spielerschar

Moritz Hofele, Berghofwirt   Werner Schüßler

Gudrun Dorn, Bedienung   Conny Boos

Josefa Kümmerle, Köchin   Helmi Söhl

Waldemar Schrecklich, Onkel   Helmut Mosig

Eulalia Schrecklich, Tante   Elisabeth Wengler

Stefan Höfle, Kellner   Tobias Mosig

Betty Hüttchen, Verkäuferin   Jana Krumm

Rüdiger Schwerengraf, Friseurmeister   Philipp Götzfried

Pfarrer   Peter Nägele

 

Technik

Ulrich Peter

 

Musik

Siggi u. Issi Wiedemann

Hermann Götzfried

 

Maske

Hannelore Biehler

Regina Streitel

Gitta Heiß

 

Souffleuse

Gisela Hofmann

Zufallsbilder

Bild 034.jpg
Go to top